Experten warnen vor Goldrausch!

Experten warnen vor Goldrausch!

Die Entwicklung auf den Finanz- und Aktienmärkten der letzten Wochen und Monate verunsichert zunehmend die Privatanleger. Die Euro-Schuldenkrise, bei der noch kein Ende in Sicht ist, nährt die Furcht vor einer Inflation. Deshalb wird zunehmend in Sachwerte investiert, wobei Gold eine wesentliche Rolle spielt. Dabei lassen sich die Anleger von teils heftigen Abstürzen des Goldpreises nicht schrecken, im Gegenteil, das wird als Chance gesehen, sich massenhaft damit einzudecken.

Die Goldbarren-Hersteller arbeiten auf Hochtouren, trotzdem verzeichnen einzelne Goldhändler bereits Lieferengpässe. Obwohl sich der Goldpreis in den letzten fünf Jahren mehr als verdreifacht hat, gibt es viele Experten, die davon ausgehen, dass der Goldpreis auch in Zukunft noch beträchtlich zulegen wird. Aber in zunehmendem Maße werden auch die Warnungen lauter, so vom Geschäftsführer der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW), Marc Tüngler, dem der gegenwärtige Goldrausch bereits fast unheimlich anmutet. Mehr und mehr Stimmen mahnen zur Vorsicht, die gegenwärtige Blase könne schon bald platzen und ein Investment in Gold sei schon heute risikoreicher, als der Kauf solider Aktien, da der Goldmarkt inzwischen von Spekulanten dominiert werde. Natürlich wird ein Rohstoff wie Gold nie vollständig seinen Wert verlieren, wie es etwa bei Aktien möglich ist, aber ob man mittel- bis langfristig mit Gold eine Rendite erzielen kann, ist mehr als fraglich.

In Krisenzeiten ist immer ein Anstieg des Goldpreises zu verzeichnen, aber diese Höchststände halten meist nur kurz an, bevor der Preis wieder auf Normalmaß abrutscht, dieser Rutsch wäre aber momentan gewaltig.

Schreibe einen Kommentar